0

...wieder eng in Schwedt - dennoch 0 Punkte !!!

Neuer Gegner für die PR-Blizzards…
Am Sonntag, den 23.11.2014, mussten die Prenzlau-Blizzards zu früher Stunde zu Ihrem 2. Ligaspiel gegen die Neulinge der Uckermarkliga, die „Oder Griffins“, antreten.

Einige Blizzards kannten die Griffins aus Vergleichen von Inlinehockey-Turnieren im Sommer und so war uns bewusst, dass es wieder ein schwieriges Spiel aus unserer Sicht werden würde. Beim letzten Spiel gegen die „Ice-Devils“ hatten wir ein katastrophales 2.Drittel und leider sollte es dieses Mal im ersten Drittel gegen die Griffins nicht besser werden. Allein in den ersten 20 Minuten mussten wir 4 Gegentore hinnehmen und fanden nicht ins Spiel. Strafen, viele Fehler beim Aufbau- und Deckungsspiel der Blizzards, brachte die Griffins in eine aussichtsreiche Position.

In der Pause versuchten wir das Drittel abzuhaken und uns neu einzustimmen. Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes gelang uns das nur bedingt und so bekamen wir zwei weitere Treffer und lagen zur Hälfte des Spiels mit 0:6 hinten. Nun mussten die Griffins die ersten Strafen nehmen und wir konnten in doppelter Überzahl den ersten Blizzards-Treffer durch #77, Sylvio „Hoppel“ Dähn, markieren. In der anschließenden einfachen Überzahl gelang uns durch #33 Peter Jahn der nächste Treffer innerhalb von einer Minute und so konnten wir noch im 2. Drittel auf 2:6 verkürzen.

Nun waren wir im Spiel angekommen und konnten die Griffins ein ums andere Mal in Ihrem Drittel halten. Trotzdem bekamen wir in der 44. Minute den 7. Gegentreffer. Dies sollte aber der letzte gegen uns in diesem Spiel sein. In der Folgeminute konnte #9 Carsten „Calle“ Heinrichs den dritten Blizzards-Treffer verwandeln und wir gaben uns noch nicht auf. Wir versuchten alles um noch heranzukommen, konnten aber lediglich durch #89 David Razny auf 4:7 verkürzen.

4:7 (0:4;2:2;2:1)

Fazit: Der stark haltende „Griffins-Goalie“ und unsere mal wieder schlechte Chancenverwertung ließen nicht mehr als 4 Treffer für die Blizzards zu. Auf der anderen Seite haben wir das Spiel in den ersten 30 Minuten verloren indem wir 6 Gegentreffer kassierten. Wenn wir auf beiden Seiten besser werden, sind die Spiele am Ende knapper und vielleicht gelingt uns der erste Blizzards-Sieg in der noch jungen Saison. Im nächsten Spiel gegen die Haie aus Flemsdorf wird es sicher nichts mit einem „dreier“ aber wenn wir es schaffen, unsere Schwächen zu minimieren, ist es auch ein Erfolg. Wir werden die Punkte jedenfalls nicht kampflos her schenken.

Lineup PR-Blizzards:

#1 Andreas Brucha; #6 Matthias Benthin; #9 Carsten Heinrichs; #10 Bernd Weber; #28 Thomas Benthin; #30 Christian Schinkel; #33 Peter Jahn; #74 Enrico Dumaschefski; #77 Sylvio Dähn; #89 David Razny; #94 Richard Schulz

Gruß, #30