Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Archive for March 2015

0

Keller: Schlittschuhe rein - Inliner raus ...


Ab dem 01.April findet wieder unser wöchentliches Inlinskaterhockey-Training statt. Jeden Mittwoch haben wir die Spielhalle im Neubrandenburger Jahnsportforum (Veranstaltungszentrum Neubrandenburg, Parkstraße 1 17033 NB) von 20.30 Uhr bis 23 Uhr. Wir treffen uns wie gewohnt um 20 Uhr, damit wir pünktlich mit dem Training und "Spielchen" beginnen können. Wir haben die Halle auch in allen Ferien gebucht, sodass wir wenigstens ein Mal pro Woche den Schläger in die Hand bekommen. Eine frühere Trainingszeit war leider nicht möglich. Wir suchen auch dringend Nachwuchs und neue motivierte Jungs und Mädels, die es einfach mal ausprobieren wollen und den Hockeysport kennenlernen möchten. Wir haben zwei Probeausrüstungen, sodass ihr lediglich ein Paar Inliner benötigt. Ein Jeder ist herzlich willkommen...

Bei Fragen: info@nb-blizzards.de oder 0176/61639279 (Martin)

0

Schwedter "Eisbären" gewinnen die UEL !!!

...Finaltag in der Schwedter Eisarena mit engen Spielen
Nachdem die "Haie" aus Flemsdorf die Play-off`s in dieser Saison verpassten, musste ein neuer Meister her und wurde am vergangenen Sonnabend, den 28.03.2015, auch gefunden. Fangen wir aber vorne an. Die elf Teams der Uckermark-Eishockey-Liga hatten ihre Vorrunde beendet und so ging es für 4 Teams in die Play-off`s und Platz 5 bis 11 spielte um die Plätze in den Play-downs. In den Halbfinals wurde "best-of-three" gespielt und Lokomotive Berlin unterlag in 2 Spielen knapp dem ersten Finalteilnehmer, den "Eismammuts" Uckermark (11:12; 7:10). Das zweite Halbfinale musste über drei Begegnungen ausgespielt werden und am Ende konnten sich die favorisierten "Eisbären" aus Schwedt gegen die "Oder Griffins" durchsetzen (6:5; 5:10; 7:5), obwohl die "Griffins" in den drei Spielen mehr Tore erzielen konnten. So sind nun mal die Play-off`s.

Das kleine und große Finale wurde dann jeweils in einem Spiel entschieden und die zahlreichen Fans bekamen großen Sport geboten. Die Schwedter Eisarena war proppenvoll und das Rahmenprogramm mit Dj, einer kleinen Tanzgruppe und "Lasershow" schön in Szene gesetzt. So war das Spiel um Platz 3 (16 Uhr) zwischen Lok Berlin und den Oder "Griffins" schon auf einem hohen Niveau, spannend und am Ende sollte der "Goalie" den Unterschied machen. Die "Griffins" schafften mit einem 12:10 Erfolg den Sprung auf das Podest. Mit abwechselnder Führung war es sehr eng und die Griffins konnten ihren Vorsprung in das Ziel retten. Beide Torhüter waren gut aufgelegt, jedoch erwischte Kevin Just (Oder Griffins) erneut einen guten Tag. Zwar musste auch er 10 "Dinger" aus seinem Kasten fischen aber er machte den Hauptstädtern das Leben schwer. Auch der Lok-Goalie hielt stark, patzte jedoch zwei mal, was in dem knappen Spiel eben nicht zum Sieg reichen sollte. Somit war der Bronze-Rang vergeben und Read more
0

...viele Geburtstags-Blizzards im März

Da im Monat "März" 7 Blizzards ihr "Wiegenfest" begehen, möchte ich auch unsere Homepage dazu nutzen, ihnen zu gratulieren und im Namen der Blizzards alles alles Gute wünschen und das ihr uns ja gesund bleibt und noch lange auf dem Eis steht. Etwas hervorhaben möchte ich unsere #28, Thomas Benthin. Er ist eines unserer Mitglieder, die von Anfang an in der "Blizzards-Familie" sind und feierte seinen 50. Geburtstag. Auf die nächstenn 50 ...

Weiterhin gratulieren wir herzlich:

- Johannes Rüter #5
- Christian Weber #17
- unserer "Lady" #18 Franzi
- unserem "Youngster" Niclas Heinke #51
- Silvio "Hoppel" Dähn #77
und am heutigen Tag, der #99, Alex Landgraf...

Gruß, #7
0

Ziel erfüllt in Marienbad (CZ)

...hohes Niveau beim letzten Eisauftritt der Blizzards
Bereits zum dritten Mal fuhren wir zu einem von Vladimir Bouzek organisierten Eishockeyturnier in die Tschechei. Neben Trainingslagern in Cheb und zwei Turnieren in Pilsen, ging es dieses Mal nach Marianske Lazne (Marienbad). Das diese Turniere immer sehr gut besucht und mit starken Teams besetzt sind, wussten wir, ließen uns aber nicht davon abschrecken und so war unser Ziel von Beginn an, die rote Laterne abzuwenden, was uns schlussendlich auch gelang. Die Reise begann am Freitag, den 20.03.2015. Bevor wir uns auf dem Berliner Ring trafen (ein Teil aus Prenzlau und ein Auto aus Neubrandenburg), musste noch das "Goalie-Problem" gelöst werden. Nachdem unsere Goalies leider kurzfristig verhindert waren, blieb mir nur der Donnerstag, um noch einen Schlussmann zu organisieren. Hätte nicht gedacht das ich das mal sage aber Read more
0

"Ostseepokal" 2015 - fällt aus !!!

...damit fehlt in diesem Jahr ein cooler Event
Am heutigen Montag wurde mir durch Eric Haiduk mitgeteilt, dass der Ostseepokal 2015 (Veranstaltet von den Rostocker Nasenbären) leider ausfallen muss. Aufgrund der Vielzahl von Absagen lohnt es leider nicht, dass Turnier in der schönen Rostocker OSPA-Arena durchzuführen. Dies bedauern wir sehr, denn das Turnier und vor allem die Halle, war immer ein besonderer Inlinehockey-Event. Schade...
0

...kurz & knapp

...Kufen langsam gegen Rollen tauschen !!!
Hey Blizzards und die, die es werden wollen. Hier mal kurz der Stand der Dinge. Wie ihr ja lesen konntet, ist das Ostseeliga-Team der Blizzards bereits durch mit der Eissaison und die "Prenzlau-Blizzards" sind nach dem Sieg in der Serie gegen Bralitz auch fertig. Unsere letzten Eisaktivitäten der Saison lauten wie folgt. Bis Ende März findet wie gewohnt jeden Mittwoch das 90-Minütige Training in der Schwedter Eisarena statt, welches aber im Grunde nur noch zum Spielen genutzt wird. Da die glorreichen Eisbären sich ja leider in den Pre-Playoffs verabschiedet haben, fällt eine Eiszeit für die Blizzards im Sauerstoffzelt (O2-World) leider aus. Also wird die Teilnahme am stark besetzten Turnier im tschechischen Marienbad, vom 20.-22.03.2015, den sportlichen Abschluss darstellen. Dort sind wir mit 9 Spielern und einem Goalie ausreichend besetzt (Mix aus beiden Blizzards-Teams). Hierzu werde ich nochmal gesondert etwas schreiben.

Wie oben bereits kurz angerissen, ist nach der Saison - vor der Saison. Einige Blizzards werden die Kufen gegen Rollen tauschen und dann geht`s auch gleich weiter. Der Neubrandenburger Teil der Blizzards trainiert über Winter ja bereits alle Read more
0

2. "Play-down" UEL: PR-Blizzards mit Sweep

...Platz 7 ?!?! „CHECK“
Das vermeintlich letzte Spiel der Saison 2014/2015 in der Uckermark-Eishockey-Liga lag vor uns. Am vergangenen Sonntag, den 08.03.2015, mussten wir ein weiteres Mal die „Welse“ aus Bralitz bezwingen, wenn wir am Ende den 7. Platz erobern wollten. Nach 60 Minuten mit großem Kampf und auch diversen Nickligkeiten gelang uns das auch.

Irgendwie gingen uns zum Ende der Saison die Verteidiger aus, da Norbert Boldt #4 und auch Bernd Weber #10 krankheitsbedingt zu Hause bleiben mussten. Gute Besserung an dieser Stelle. Dadurch musste die Defensive neu formieren werden. Richard Benthin #22 und ich, Christian Schinkel #30, komplettierten neben den etablierten Verteidigern Silvio Dähn #77 und Enrico Dumaschefski #74 die Defensive.

In den ersten 30 Minuten des Spiels kamen wir nicht so richtig in Fahrt und mussten immer wieder einem Rückstand hinterher laufen. Zwar traf Silvio Dähn #77, in alter Manier, von der blauen und Mathias Benthin #6 zum zwischenzeitlichen 2:1 im ersten Drittel, trotzdem war Bralitz immer ein Schritt schneller und so stand es Read more
0

LEV-Pokal 2015 als "Finish"

"Freibeuter" erfüllen die Pflicht...
Wie in jedem Jahr war das Pokalturnier des Landeseissportverbandes Mecklenburg/Vorpommern die abschließende Veranstaltung der Eishalle Malchow. In diesem Jahr waren es leider nur 4 Teams, die für das Turnier am vergangenen Sonntag, den 01.03.2015, gemeldet hatten. Neben den Blizzards war der OSC Berlin, die "Wölfe" aus Malchow und der Cup-Verteidiger, die "Freibeuter" aus Rostock mit von der Partie. Im Modus "Jeder gegen Jeden" waren die 6 Pokalspiele mit jeweils 2 x 15 Minuten Spielzeit angesetzt. Die Favoritenrolle hatten natürlich die "Freibeuter" aus Rostock inne, spielen sie doch in der A-Gruppe des Nordverbundes. Am Ende reichte es ihnen auch, den LEV-Pokal zu erobern und damit Read more
0

"Wikinger" aus Klink Meister 2014/2015

...alter auch neuer Meistaaa !!!
Den Titel zu verteidigen, das war die Mission des Klinker "Wikinger", was sie am Ende auch eindrucksvoll bewerkstelligen konnten. Die Abteilung "Eishockey" des MSV Beinhart Klink, sprang im Grunde spielerisch durch die Ostseeliga-Saison 2014/2015. 7 von 8 Hauptrundenspielen konnten sie für sich entscheiden, lediglich ein Spiel ging im Penaltyschießen verloren. Und das gegen den späteren Finalgegner, die "Wölfe" aus Malchow. Wo wir auch schon beim Thema wären. Finale. Dies war die Neuerung in dieser Saison. Erstmals stand der Meister eben nicht nach der Hauptrunde fest, sondern lediglich die beiden Finalteilnehmer. In einem Hin- und Rückspiel wurde der Ostseeligameister 2014/2015 ausgespielt. Dies versprach neben zwei zusätzlichen Eishockeyevents jede Menge Spannung und zwei Mal "Full-House" für die Eishalle Malchow.

Nach dem 5:2 Sieg der "Wikinger" im Hinspiel, fand nun am vergangenen Sonnabend, den 28.02.2015, ab 18 Uhr das entscheidende Spiel statt. Die "Wölfe" konnten nun auf ihren kompletten Kader zurück greifen, da im Hinspiel noch u.a. Max Braun verhindert war. So hofften sie, den Rückstand noch aufholen zu können. Aber auch die "Wikinger", um Kapitän Markus Müller, hatten ALLE Mann an Bord. Trotz der Meisterschaft aus dem Vorjahr Read more
0

1. "Play-down" UEL: PR-Blizzards siegen

...Blizzards legen gegen Welse aus Bralitz vor
Platz 8 nach der Hauptrunde 2014/2015 in der Uckermark-Eishockey-Liga bedeutete "Play-Downs" für die Prenzlau-Blizzards gegen den 7. Platzierten aus Bralitz.

In 3 Spielen haben wir nun die Chance, mit zwei Siegen auf Platz 7 zu klettern und unsere zweite UM-Liga Saison versöhnlich zu beenden. Das Spiel gegen Bralitz in der regulären Saison ging knapp mit 6:5 an die Blizzards. Aus diesem Spiel kannten wir die Stärken der ersten Bralitzer-Angriffsreihe, um Sergej Schnarr und Alexander Herrmann, welche unter den Topscorern der Liga weit oben stehen. Das erste Drittel ging gleich gut los und wir hatten unsere Mühe mit den technisch Read more
Pages:12