Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Tag: Eishockey Neubrandenburg

0

OL-GAME 8: NB-Blizzards vs. OSC Berlin

...schwache Leistung zum Saisonende bringt Niederlage !!!
Besser spät als nie. Sorry, dass es dieses Mal einige Tage mit dem Spielbericht gedauert hat. Ich habe es zeitlich einfach nicht eher hinbekommen. Also, Spiel 8 und somit das letzte Punktspiel der Saison 2014/2015 stand für die NB-Blizzards auf dem Programm. Am Sonnabend, den 31.01.2015, hieß der Gegner in der Malchower Eissporthalle ab 18 Uhr „OSC Berlin“. Den ersten Vergleich konnten wir klar mit 9:1 für uns entscheiden und vielleicht war dies der Grund, warum es überhaupt nicht lief. Wir haben den OSC keinesfalls unterschätzt oder ähnliches, dennoch hieß es am Ende verdient 2:4 aus Blizzards-Sicht.

Aber eins nach dem anderen. Wir mussten einige Ausfälle kompensieren und wussten, dass der OSC Berlin nichts zu verlieren hat und mit einem starken Team sicher von Beginn an Druck machen wird. Genau dies war auch unser Plan, den wir aber nicht mal im Ansatz umsetzen konnten. Wir fanden uns in den ersten 5 Minuten überwiegend in unserer Hälfte wieder Read more
0

OL-Game 7: "Kodiaks" vs. NB-Blizzards

...und wieder, 5 schwache Minuten verhindern Überraschung
Die gestrige Reise in die Eishalle nach Rostock, war bereits unser vorletztes Punktspiel der Ostseeliga-Saison 2014/2015. Gegner in unserem Auswärtsspiel waren die "Kodiaks", die natürlich die Favoritenrolle inne hatten. Nach der Matchstrafe gegen Blizzards-Spielertrainer Manuel Grossrubatscher #3, war dies für uns mehr ein Vorbereitungsspiel auf den letzten Auftritt gegen den OSC Berlin. Nichts desto trotz wollten wir eben unserem Manuel zeigen, dass wir etwas gelernt haben und auch ohne ihn ein respektables Ergebnis erzielen können, was uns letztlich auch gelingen sollte. Wären da nicht die katastrophalen ersten Minuten gewesen, hätten wir uns sogar ein Pünktchen ergaunern können. So hieß es am Ende 6:4 (5:1;0:2;1:1) für den Meister der Saison 2012/2013.

Obwohl die "Kodiaks" auf ihren in dieser Saison stärksten Spieler, Jörn Rydin, verzichten mussten, stand uns um 19.45 Uhr, als der erste Puck auf das Eis fiel, eine immer noch laufstarke und sehr schnelle Truppe gegenüber, denen wir von Beginn an auf den Füßen stehen wollten. Dies gelang uns Read more