Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Tag: Eishockey Neubrandenburg

0

LEV-Pokal 2015 als "Finish"

"Freibeuter" erfüllen die Pflicht...
Wie in jedem Jahr war das Pokalturnier des Landeseissportverbandes Mecklenburg/Vorpommern die abschließende Veranstaltung der Eishalle Malchow. In diesem Jahr waren es leider nur 4 Teams, die für das Turnier am vergangenen Sonntag, den 01.03.2015, gemeldet hatten. Neben den Blizzards war der OSC Berlin, die "Wölfe" aus Malchow und der Cup-Verteidiger, die "Freibeuter" aus Rostock mit von der Partie. Im Modus "Jeder gegen Jeden" waren die 6 Pokalspiele mit jeweils 2 x 15 Minuten Spielzeit angesetzt. Die Favoritenrolle hatten natürlich die "Freibeuter" aus Rostock inne, spielen sie doch in der A-Gruppe des Nordverbundes. Am Ende reichte es ihnen auch, den LEV-Pokal zu erobern und damit Read more
0

"Wikinger" aus Klink Meister 2014/2015

...alter auch neuer Meistaaa !!!
Den Titel zu verteidigen, das war die Mission des Klinker "Wikinger", was sie am Ende auch eindrucksvoll bewerkstelligen konnten. Die Abteilung "Eishockey" des MSV Beinhart Klink, sprang im Grunde spielerisch durch die Ostseeliga-Saison 2014/2015. 7 von 8 Hauptrundenspielen konnten sie für sich entscheiden, lediglich ein Spiel ging im Penaltyschießen verloren. Und das gegen den späteren Finalgegner, die "Wölfe" aus Malchow. Wo wir auch schon beim Thema wären. Finale. Dies war die Neuerung in dieser Saison. Erstmals stand der Meister eben nicht nach der Hauptrunde fest, sondern lediglich die beiden Finalteilnehmer. In einem Hin- und Rückspiel wurde der Ostseeligameister 2014/2015 ausgespielt. Dies versprach neben zwei zusätzlichen Eishockeyevents jede Menge Spannung und zwei Mal "Full-House" für die Eishalle Malchow.

Nach dem 5:2 Sieg der "Wikinger" im Hinspiel, fand nun am vergangenen Sonnabend, den 28.02.2015, ab 18 Uhr das entscheidende Spiel statt. Die "Wölfe" konnten nun auf ihren kompletten Kader zurück greifen, da im Hinspiel noch u.a. Max Braun verhindert war. So hofften sie, den Rückstand noch aufholen zu können. Aber auch die "Wikinger", um Kapitän Markus Müller, hatten ALLE Mann an Bord. Trotz der Meisterschaft aus dem Vorjahr Read more
0

1. "Play-down" UEL: PR-Blizzards siegen

...Blizzards legen gegen Welse aus Bralitz vor
Platz 8 nach der Hauptrunde 2014/2015 in der Uckermark-Eishockey-Liga bedeutete "Play-Downs" für die Prenzlau-Blizzards gegen den 7. Platzierten aus Bralitz.

In 3 Spielen haben wir nun die Chance, mit zwei Siegen auf Platz 7 zu klettern und unsere zweite UM-Liga Saison versöhnlich zu beenden. Das Spiel gegen Bralitz in der regulären Saison ging knapp mit 6:5 an die Blizzards. Aus diesem Spiel kannten wir die Stärken der ersten Bralitzer-Angriffsreihe, um Sergej Schnarr und Alexander Herrmann, welche unter den Topscorern der Liga weit oben stehen. Das erste Drittel ging gleich gut los und wir hatten unsere Mühe mit den technisch Read more
0
März 1, 2015 Posted by admin in Videos

Video des Monats "März"

0

Game 10 UEL: PR-Blizzards vs. Schwedt

...erwartete Niederlage bringt Play-downs vs. Bralitz
Die "Prenzlau-Blizzards" mussten im zehnten und letzten Hauptrundenspiel der Uckermark-Eishockey-Liga Saison 2014/2015 gegen einen der Top-Favoriten, die Schwedter "Eisbären", ran. Unsere Jungs um Kapitän Peter Jahn #33, hatten noch die klare Niederlage gegen die "Eismammuts" vom vorigen Wochenende im Kopf und malten sich auch keine großen Siegchancen aus. Mit dieser Ausgangssituation machen komischer Weise beide Blizzards-Vertretungen oft die besseren Spiele. Aufgrund der Tatsache, dass leider einige Spieler krank, verletzt oder anderweitig verhindert waren, standen "nur" 9 Spieler und unser "Neu-Goalie", Andreas Brucha #1, zur Verfügung, um ab Read more
0

Sieg über München "Angerlohe"

...faires fünftes Freundschaftsspiel in Heringsdorf
Am vergangenen Sonntag, den 22.02.2015, konnte ein "Mix-Team" der Blizzards im mittlerweile schon zur Tradition gewordenen Freundschaftsspiel gegen München "Angerlohe", die Oberhand behalten. Im Rahmen des "Schamasen-Cups" spielten wir im Anschluss an das Turnier zum mittlerweile fünften Mal in Folge gegen die Jungs und Mädels aus München. In diesem Jahr konnten die Blizzards am Ende mit 8:5 (2:1;2:2;4:2) den Sieg einstreichen und somit auf 3:2 für die Vier-Tore-Städter in der "Serie" stellen. Wie gewohnt war es ein faires und fast körperloses aber dafür Read more
0

Finale 1: "Wikinger" mit einer Hand am Pott

..."Wikinger" drehen das Spiel
Am vergangenen Sonnabend, den 14.02.2015, fand um 18 Uhr das erste der zwei Finalspiele um die Meisterschaft in der Ostseeliga in der Malchower Eishalle statt. Nachdem sich die "Wikinger" aus Klink und die "Malchower "Wölfe" erwartungsgemäß in der Hauptrunde die Plätze eins und zwei sicherten, qualifizierten sie sich für die beiden entscheidenen Finalspiele, die in dieser Form ein Novum in unserer Liga sind, die Sache aber an Spannung gewinnen lassen.

Beide Seiten mussten im Finalauftakt auf Leistungsträger verzichten. Bei den Favorisierten "Wikingern" fehlten unter anderem mit Thomas Haupt und Dimitri Kramarenko zwei Leute, die immer gefährlich sind und in jedem Spiel ihre Scorerpunkte sammeln. Aber auch auf der Wölfe-Seite fehlten mit Read more
0

3. Blizzards "Fun-Cup" geht in die Hauptstadt

...OSC Berlin angelt sich den Cup
An diesem Sonntag, den 08.02.2015, fand nun schon die dritte Auflage unseres eigenen Eishockeyturniers statt. Der Blizzards "Fun-Cup". Etwa 65 Eishockeyspieler aus 5 Teams fanden sich pünktlich um 7.30 Uhr in der Malchower Eissporthalle ein, um in den insgesamt 10 Spielen, von jeweils 20 Minuten Dauer, den Sieger zu ermitteln. Nach einer kurzen Turniereröffnung ging es direkt in das erste Spiel, zwischen den Prenzlau-Blizzards und den "Eiskeilern" aus Fürstenberg. Dort musste auch gleich das anschließende Penaltyschießen über den Sieger entscheiden. Am Ende konnte der erste Blizzards-Sieg (0:1 n.P.) eingefahren werden.

Alle Ergebnisse und die Abschlusstabelle findet ihr unten. Bis auf eine kleine unschöne Aktion gleich im ersten Spiel, war es ein sehr faires Turnier und niemand ist zu Schaden gekommen. Es waren größtenteils sehr enge Spiele (6 mal 1:0, davon 2 im Penaltyschießen), was darauf schließen lässt, dass Read more
0

OL-GAME 8: NB-Blizzards vs. OSC Berlin

...schwache Leistung zum Saisonende bringt Niederlage !!!
Besser spät als nie. Sorry, dass es dieses Mal einige Tage mit dem Spielbericht gedauert hat. Ich habe es zeitlich einfach nicht eher hinbekommen. Also, Spiel 8 und somit das letzte Punktspiel der Saison 2014/2015 stand für die NB-Blizzards auf dem Programm. Am Sonnabend, den 31.01.2015, hieß der Gegner in der Malchower Eissporthalle ab 18 Uhr „OSC Berlin“. Den ersten Vergleich konnten wir klar mit 9:1 für uns entscheiden und vielleicht war dies der Grund, warum es überhaupt nicht lief. Wir haben den OSC keinesfalls unterschätzt oder ähnliches, dennoch hieß es am Ende verdient 2:4 aus Blizzards-Sicht.

Aber eins nach dem anderen. Wir mussten einige Ausfälle kompensieren und wussten, dass der OSC Berlin nichts zu verlieren hat und mit einem starken Team sicher von Beginn an Druck machen wird. Genau dies war auch unser Plan, den wir aber nicht mal im Ansatz umsetzen konnten. Wir fanden uns in den ersten 5 Minuten überwiegend in unserer Hälfte wieder Read more
0

OL-Game 7: "Kodiaks" vs. NB-Blizzards

...und wieder, 5 schwache Minuten verhindern Überraschung
Die gestrige Reise in die Eishalle nach Rostock, war bereits unser vorletztes Punktspiel der Ostseeliga-Saison 2014/2015. Gegner in unserem Auswärtsspiel waren die "Kodiaks", die natürlich die Favoritenrolle inne hatten. Nach der Matchstrafe gegen Blizzards-Spielertrainer Manuel Grossrubatscher #3, war dies für uns mehr ein Vorbereitungsspiel auf den letzten Auftritt gegen den OSC Berlin. Nichts desto trotz wollten wir eben unserem Manuel zeigen, dass wir etwas gelernt haben und auch ohne ihn ein respektables Ergebnis erzielen können, was uns letztlich auch gelingen sollte. Wären da nicht die katastrophalen ersten Minuten gewesen, hätten wir uns sogar ein Pünktchen ergaunern können. So hieß es am Ende 6:4 (5:1;0:2;1:1) für den Meister der Saison 2012/2013.

Obwohl die "Kodiaks" auf ihren in dieser Saison stärksten Spieler, Jörn Rydin, verzichten mussten, stand uns um 19.45 Uhr, als der erste Puck auf das Eis fiel, eine immer noch laufstarke und sehr schnelle Truppe gegenüber, denen wir von Beginn an auf den Füßen stehen wollten. Dies gelang uns Read more
Pages:123456789