0

BISHL-Turnier #3 - Blizzards bleiben top

...4 Spiele - 4 Siege, Blizzards in "H-Liga" auf Kurs
Das dritte von insgesamt vier Turnieren der diesjährigen "H-Liga" des BISHL fand am vergangenen Sonnabend, den 25.09.2021, in der Traglufthalle in Strausberg statt. In der verkürzten Saison im Skaterhockey geht es Schlag auf Schlag und auch dieses Mal konnten wir ohne Punktverlust unsere Tabellenführung weiter ausbauen. Da viele unserer "Hobbyspieler" verhindert waren, reisten wir mit einer recht guten Truppe an. Von den 8 Spielern sind gleich 5 für die Landesliga im kommenden Jahr geplant. Auch unser "neuer" zweiter Italiener, Luca Sartore, gab sein Debüt und zeigte erwartungsgemäß, was er so drauf hat. Ich werde nur ein paar Zeilen zum Turnier schreiben und kurz auf die vier Spiele eingehen. Vier? Leider ja. Einen Tag vor dem Turnier erreichte uns leider die Absage der "Nasenbären" aus Rostock, da sie keine Mannschaft mobilisieren konnten. So standen eben nur vier Spiele auf dem Plan aber dafür mit etwas mehr Spielzeit (2 x 15 Minuten).

Im Auftaktspiel durften wir gegen die sympathischen "Spreewölfe" aus Berlin antreten. Wie erwartet standen sie hinten gewohnt sicher und es dauerte etwas, bis wir durch Finn Wolter #31 in Führung gingen. Finn zeigte ein gutes Turnier und ist mit seinen 17 Jahren auf einem guten Weg. In der zweiten Halbzeit nutzten wir unsere zahlreichen Chancen dann effektiver und gewannen mit 5:0. Im zweiten Spiel ging es gegen die Märkischen "Löwen". Ebenfalls eine sehr coole Truppe, die nie die Nerven verlor auch wenn es dieses Mal etwas zu schnell für die "Löwen" ging. Bereits zur Halbzeit lagen wir mit 6:0 vorne. Wir mahnten uns zu einigen Pässen mehr und wollten in erster Linie die "0" für unseren Goalie, Mario Gelhaar #1, halten. Dies klappt beim 9:1 Blizzards-Sieg aber nicht. Ich werde auf den Ehrentreffer nicht weiter eingehen, Mario weiß warum ;-) !!!

Spiel 3. Gegner: Die "Eintracht" aus Falkensee. Am Ende 3:1 gewonnen aber....! Das war das engste Spiel der Saison und Falkensee war mindestens ebenbürtig und das, obwohl sie nur mit 6 Feldspielern anwesend waren. Ich denke das es ein echt ansehnliches Spielchen war. Schnell, offenes Visier auf beiden Seiten mit vielen Chancen, guten Paraden und auch Strafen. Nach der schnellen 2:0 Blizzards-Führung gelang der Eintracht der absolut verdiente Anschlusstreffer. Erst kurz vor dem Ende machte Luca mit dem wichtigen 3:1 den Deckel drauf. In Spiel 4 ging es gegen die "Polarsterne" aus Potsdam, die einen schlechten Tag erwischten. In den Spielen vorher vergaben sie bereits leichtfertig wichtige Punkte und nun auch noch gegen uns. Kein Selbstvertrauen und leere Akkus. So gewannen wir mit 10:0. Beim nächsten Mal werden sie sicher wieder ein anderes Gesicht zeigen. Lange sah es so aus, als würde es nur drei Turniere geben, doch nun gaben die "Spreewölfe" ihr Go für ein viertes und letztes Turnier. Einzig das Datum ist noch offen, man munkelt aber das es Mitte Oktober sein wird und dann natürlich im Poststadion in Berlin.

Wir bedanken uns bei den "Löwen" für das tolle Turnier in Strausberg und die Gastfreundschaft!!!

PS: Leider ist es mit ein paar Bildern in der doch recht dunklen Traglufthalle nicht wirklich etwas geworden- dies holen wir dann in Berlin nach ;-)